Montag, 25. Mai 2015

...mit Bananensplittertorte.

Immer nur Bananenbrot ist auch keine Lösung. Deshalb bekommt es bei mir jetzt ab und an zwei leckere Kokoscremeschichten dazu. Das macht ordentlich was her. Sowohl optisch als auch trophisch. Ist doch toll, mit einer Mahlzeit hat man schon den Kalorienbedarf eines ganzen Tages abgedeckt. Das spart Zeit und Geld :-)


Rezept für eine Springform mit ca. 23 cm Durchmesser

Bananenkuchen
  • 230 g Dinkelmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Vanillepulver
  • 200 g feinen Rohrzucker
  • 115 g Pflanzenmargarine
  • 2 große reife Bananen
  • 100 g Sojajoghurt
  • 1/4 TL Apfelessig
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Zuerst Mehl, Natron, Salz und Vanillepulver in einer Schüssel gut mischen. Bananen fein pürieren und mit Sojajoghurt vermengen. In einer großen Schüssel die Margarine mit Zucker schaumig schlagen. Essig untermengen. Jetzt abwechselnd Mehl- und Bananenmix kurz untermengen.   

Teig in eine gefettete Springform geben und auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. Zahnstochertest in der Mitte des Kuchens machen: Hängt beim Rausziehen noch Teig dran, muss der Kuchen noch weitere 5 - 10 Minuten backen.

Kuchen abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Mit einem scharfen Messer waagerecht in zwei Hälften teilen.


Kokoscreme
  • 200 g weiche Pflanzenmargarine (mit hohem Fettgehalt, z. B. Alsan)
  • 120 g Puderzucker
  • 75 g cremige Kokosmilch (ungesüßt)
Die Margarine mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Dabei die Kokosmilch nach und nach hinzufügen. Kokoscreme halbieren und sowohl zwischen den beiden Kuchenhälften und oben drauf verteilen.


Topping
  • 50 g Bananenchips (vegan gibt's die z. B. von Seeberger)
  • 50 g Kokosraspel
Bananenchips zerkrümeln (z. B. ins Küchenhandtuch geben und mit dem Nudelholz zerlegen) und mit den Kokosraspeln auf dem Kuchen verstreuen. Kuchen vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.



Donnerstag, 21. Mai 2015

...mit einem gepflegten Mann.

Gesichtsbehaarung, unendliche Weiten.
Wir schreiben (aber zum Glück!) das Jahr 2015.
Denn dies sind die Abenteuer eines gepflegten Mannes ...

 Vorbei sind die Zeiten des unbändigen Wildwuchses. Wer heutzutage was auf sich und seine Gesichtsbepflanzung hält, rüstet auf. Neben in Wellness ausartenden Besuchen beim ortsansässigen Barbierhandwerker, bei denen hier regelmäßig die Form gewahrt wird, stehen dem (meinem) modernen Mann nun auch für die heimischen Gefilde angemessene Pflegekosmetika zur Verfügung.

Neben einer ganzen Palette an veganer Naturkosmetik für den Mann bieten Brooklyn Soap Company aus Hamburg auch Produkte zur Bartpflege an, die in unserem Badezimmer Begeisterung ausgelöst haben. Der Mann hegt und pflegt nun, was das Zeug hält.


Begeisterung hat das Label aber auch bei mir ausgelöst, denn Brooklyn Soap Company stellen nicht nur rein vegane Produkte her, sondern verzichten dabei auch auf Silikonöle, künstliche Konservierungsstoffe und Parabene. Produziert werden alle Produkte aus hochwertigen pflanzlichen Inhaltsstoffen in Deutschland.



Mittwoch, 13. Mai 2015

...mit neuen Aufbewahrungsmitteln.

Eine gute tägliche Tasche muss nicht sehr aufwendig gemacht oder sehr teuer sein. Sie muss nur ein paar wesentliche Funktionen bzw. Merkmale miteinander vereinen:
  1. Sie darf nicht zu groß, aber auch nicht zu klein sein.
  2. Sie sollte nicht zu schwer sein (da kommt schon noch genug Gewicht rein :-).
  3. Es sollten sich mindestens 2 getrennte Fächer im Innenteil der Tasche befinden.
  4. Man sollte die Tasche bequem tragen können. Im Idealfall auf 2 unterschiedliche Arten.
  5. Die Tasche sollte oben so verschließbar sein, dass nicht jeder direkt hineingreifen kann.
Genau eine solche Tasche habe ich vor ein paar Wochen im Blog von jesse.anne.o gesehen und mich sofort verliebt. Die "Duck Bag" aus recycelter Baumwolle vom New Yorker Label BAGGU hatte es mir echt angetan.



Glücklicherweise sind Taschen von BAGGU auch über einige deutsche Händler (z. B. hier) erhältlich und mit knapp 30,- EUR erfreulicherweise auch noch recht günstig (da kann man sich ggfls. auch noch eine zweite, z. B. hübsch gestreifte Tasche leisten ;-). Das Modell Duck-Bag hat sowohl 2 kurze Griffe als auch einen verstellbaren Schultergurt und man kann die Tasche oben mit einem Druckknopf verschließen. Die Leoprint-Duck Bag glänzt außerdem noch mit einer gepolsterten Laptop-Innentasche. Begeisterung!