Montag, 18. Juni 2012

... mit Avocado auf Brot.

Was isst ein Veganer denn eigentlich so zum Frühstück? Jetzt, wo man ja noch nicht mal mehr Käse essen darf. Klar darf man, tut man aber nicht. 

Ehrlich gesagt war mein Frühstück noch nie so abwechslungsreich wie heute. Neben verschiedenen veganen Aufstrichen, die es mittlerweile in jedem Bioladen gibt, kommen auch regelmäßig Erdnussbutter, Marmelade, Tomaten, Kichererbsenpüree, Cornflakes und Müsli auf den Tisch. Mein persönliches Highlight: Avocados

Sträflich vernachlässigt in den letzten Jahren, gelangen sie heute in meiner Küche zu ungeahntem Ruhm. Früher nur Statist zu ­Nachos, heute Hauptdarsteller in Salaten und zum Frühstück. Quasi von der Reservebank direkt in die Champions League. 

Entweder in Scheiben geschnitten direkt auf frisch geröstetes Graubrot, oder mit ein paar Gewürzen zerdrückt als Brotaufstrich:

  • 1 reife Avocado
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken nach Geschmack  

Kommentare:

  1. Liebe Frau S.,
    seitdem ich das gestern Nacht gelesen habe, kreisen die Gedanken um Avocados. Wird es diese Woche sicherlich noch geben, der Speichelfluß ist deutlich erhöht.
    Sei liebst gegrüßt.
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Da freue ich mich sehr. So soll es sein. Herzlichste Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau S.,
    Avocados sind auch meine Favoriten auf Brot :-) ... und ich mag es, Ihren schönen Blog zu verfolgen!
    Herzlichste Grüße aus Köln
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Blumen! ...und die Post :o)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe das auch - frisches Avocado-Mousse. Dabei gebe ich meist noch ein wenig frisch gemahlenen Kreuzkümmel dazu, ich liebe das!

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen