Mittwoch, 11. Juli 2012

...durch Ananas-Smoothie mit frischer Minze.

Tja, da staunen die beiden nicht schlecht. So was hätten Billy und Dusty wohl auch ganz gern.


Ich bin relativ faul, was den regelmäßigen Verzehr von Obst angeht. Fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag lautet die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Schöne Idee, wenn man bereits in Rente oder aufgrund eines Lottogewinns auf der Suche nach Zeitvertreib ist. Nee, hier muss eindeutig Zeit gespart werden. Also, alles frisch rein in den Mixer und gut is.

Hier mein absoluter Favorit unter den Fast-Food-Fruchtportionen:
  • 1/2 Ananas
  • 1/2 Banane
  • 100 - 200 ml Fruchsaft (z.B. Multi-Vitaminsaft)
  • ordentlich Minze, ich nehme meist 1 Bund 
  • 4 Eiswürfel
Früchte grob zerkleinern, Minzblätter abzupfen und dann mit allen anderen Zutaten im Mixer pürieren. Die Menge reicht für 2 große Gläser.

Kommentare:

  1. Was sieht das wieder himmlisch aus, liebe Frau Schmoeth. Auch will. Wer hätte gedacht, dass ich im Alter mal bedürfnisgleich mit ZZTop sein könnte/ würde. Wieder was gelernt.
    Beste Grüße von Nina und noch einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Schmöth, ich hab Angst vor der Minze! Ein ganzer Bund??? Schmeckt das dann nicht wie Zeuch zum Inhalieren?
    Sieht aber auf jeden Fall mal wieder ganz toll aus :-).
    Herzlichste Grüße
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muß zugeben: Es kommt ein bißchen auf die Minze und die Größe des Bundes an. Hab letzte Woche so eine mit lila Blättern gehabt, die war schon arg stark. Am besten ist, man tastet sich langsam ran. Am Anfang vielleicht nur eine Hand voll Blätter reinmixen und dann erst mal probieren.
      Liebe Grüße von Frau S.

      Löschen
  3. Vielen Dank für diese tolle Smoothie-Idee! :-) Ich habe noch ein wenig gemahlene Vanille und Zitronensaft dazugegeben und den Fruchtsaft durch Reis-Kokosdrink ersetzt. Prima Nach-dem-Sport-Getränk!

    VG
    Susi

    AntwortenLöschen