Mittwoch, 18. Juli 2012

...durch Cappuccino im Café goldbraun.


Das leckerste aushäusige Kaffeegetränk in Bonn gibt es meiner Meinung nach im goldbraun an der Uni (Am Hof). Der Sojamilchschaum ist ein Traum, fast schon sahnig. Ein echtes Highlight ist die Zuckerbar. Um Müll zu reduzieren, gibt es hier keine Zuckertütchen mehr, sondern stattdessen eine Auswahl verschiedener Sorten im Glas. Mein Tipp: der ganz dunkle Muscovado. Unraffinierter brauner Rohrzucker, der lecker nach Karamell und Malz schmeckt. Perfekt für Espresso.

Neben Kaffee aus der ortsansässigen Kaffeerösterei einbrand, werden hier auch diverse kulinarische Kleinigkeiten angeboten. Leider ist nur sehr selten etwas Veganes dabei. Aber durch reges bis penetrantes Nachfragen meinerseits, wird sich das hoffentlich noch ändern. Wenn man mir nicht, aufgrund der Nerverei, schon vorzeitig Hausverbot erteilt ...


Seit Kurzem gibt es auch die Möglichkeit direkt in der hauseigenen Konditorei in der Thomas-Mann-Straße einen leckeren Sojamilchkaffee zu schlürfen. Vor Ort gibt es zwar nicht sehr viel Platz, aber dafür viel Atmosphäre. Man sitzt quasi mitten in der Konditorei. Auch von hier gibt's in Sachen vegane Leckereien noch nichts Handfestes zu vermelden, aber ich bin dran und geh denen gehörig auf die Nerven. Sobald sich hier Positives vermelden lässt, gibt's dazu auch einen eigenen Beitrag mit Fotos.

Kommentare:

  1. Liebe Frau S.,
    wunderbare Bilder und ich brauch jetzt sofort einen Kaffee. Vielleicht bezeiten mal gemeinsam?
    Hab einen wunderbaren Tag und sei lieb gegrüßt.
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      ich würde sooooo gerne dort mal einen Kaffee mit Dir trinken. Aber auch woanders. Eigentlich egal wo, Hauptsache wir sehen uns mal wieder.
      Herzlichst
      Frau S.

      Löschen
  2. Hallo liebe Frau Schmöth, ach wie wunderbar, dass Sie hartnäckig immer wieder fragen, ob's nicht bald mal was Veganes gibt :-). Das schätze ich sehr an Ihnen!
    In Köln soll es - ganz in der Nähe von "Goldene Zeiten" ein nettes veganes Café namens "Senior Verde" geben. Davon schon mal etwas gehört?
    Es grüßt Sie ganz herzlichst ... Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
  3. Werte Frau S., es ist schön Ihren Blog zu lesen und auch Ihre Begeisterung für Kaffee ist durchaus spürbar. Nur muss ich es hier nun doch mal sagen, im goldbraun mag es ja den, Ihrer Meinung nach, besten Kaffee von Bonn geben aber den besten Kaffee der Welt gibt es immer noch beim Cafe Roller, egal ob am Frankenbad oder an der Kreuzkirche oder sonstwo. Und das sage ich nicht nur, weil ich den immer trinke. Zum Abschluss bleibt nur ein Angebot, nämlich bald mal zu einem leckeren Shincha bei den 3 schätzen vorbeizuschauen, den würde ich dann höchstpersönlich kredenzen. Beste Grüße, Patrick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Herr D., vielen Dank für den Tipp. Den Roller werde ich schon bald ausprobieren. Und auch auf das Shincha-Angebot werde ich bald zurück kommen. Liebe Grüße

      Löschen
    2. Herr Schmidt von gegenüber11. Februar 2013 um 16:11

      Iste s nicht das Cafe Silberbraun? Und ist es nicht Tschapputschino?

      Löschen