Mittwoch, 25. Juli 2012

...mit veganem Eis aus dem Supermarkt.

"Ach, Du armes veganes Ding, kannst ja jetzt bei dem Wetter gar kein Eis mehr essen."

Pah! Da lach ich doch drüber.

Oder öffne, müde lächelnd und mit einer lässigen Handbewegung, das Gefrierfach unserers Kühlschranks. Neben der Tatsache, dass ich es mir auch selber machen könnte, bietet der Supermarkt um die Ecke (EDEKA) mittlerweile eine reiche Auswahl an köstlichsten veganen Eissorten. Gut für Faulinskis wie mich.

Laut Wetterbericht soll's ja so schick warm wie heute erst mal bleiben. Dies nur als Rechtfertigung dafür, dass ich gestern gleich 2 Liter Eis eingekauft habe. Nur so zur Sicherheit. Man weiß ja nie.


NaturICE aus Mandelmilch, Valsoia aus Sojamilch und Lupinesse aus Süßlupine


Kommentare:

  1. ... aber bei den Verpackungen hätte man sich ja mal ein bisschen Mühe geben können, oder ;-)?! Naja, wer will undankbar sein ...
    Herzliche Grüße, Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ist schon komisch. Verpackungsdesigntechnisch darf man bei veganen Produkten nicht allzu wählerisch sein. Hat alles so ein bißchen was von 80er Jahre. Aber ich habe das Gefühl es wird langsam besser :o)

      Löschen
    2. Ich hab am Wochenende Swedish Glace genascht. Das war lecker und hatte eine supersüße Verpackung ;) - http://i3.goodness-direct.co.uk/d/329213b.jpg

      Löschen