Freitag, 27. Juli 2012

...mit veganer Wimperntusche.

Wir fliegen durchs Weltall, rasen in Blechbüchsen mit 100 Stundenkilometern von einem Ort zum anderen, unterhalten uns in Echtzeit, -bild und -ton mit Tante Wilma aus Neuseeland, haben virtuelle Freunde, ... und scheitern an funktionstüchtiger veganer Wimperntusche?

Das ist zumindest der Eindruck, der entsteht, nachdem man die bisher auf dem Markt befindlichen Produkte durchgetestet und sich mit Waschbär-Optik in der Öffentlichkeit lächerlich gemacht hat.

Dass das Ganze nicht wirklich ein Buch mit sieben Siegeln ist, beweist nun LUSH mit EYES RIGHT. Die Mascara ist Teil der neuen Dekokosmetiklinie. Neben der umweltfreundlichen Verpackung (der Behälter ist aus Glas), fällt vor allem die sehr kurze Bürste auf. In der Handhabung etwas gewöhnungsbedürftig, aber hat man den Dreh einmal raus, klappt das Auftragen sehr gut. Für den Dramaeffekt muss man mehrfach tuschen, aber sie hält den ganzen Tag und krümelt nicht. Auch bei dem aktuellen Wetter verschmiert nix und es gibt keine Schatten unter den Augen.

Ich bin begeistert.
  

Kommentare:

  1. Na, das wird aber gleich (morgen) ausprobiert ... vielen Dank für den tollen Tipp!
    Herzliche Grüße
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
  2. Du bist begeistert?
    Ich auch! Und zwar nicht von der Wimperntusche (die kenne ich noch nicht, hatte aber auch schon überlegt, sie zu kaufen), sondern von deinem Blog!! Einfach toll gemacht. Schade, dass ich im Moment so wenig Zeit habe (Klausuren), aber danach klicke ich mich hier mal durch. Was ich bisher gelesen habe, finde ich klasse :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Prinzessin, danke für die Blumen! Ich wünsch Dir viel Erfolg für die Klausuren! Bis bald und liebe Grüße zurück

      Löschen