Samstag, 11. August 2012

...mit einer Krokant-Törtchen-Armee.

Es sind eigentlich keine Törtchen, sondern eher kleine Küchlein. Oder besser noch: kleine Gugelhupfe. Oder heißt es Gugelhüpfe? Am Ende sind's noch Gugelhupfs? Lasst mich wissen, wenn Ihr hierzu nähere Infos habt.


Zutaten für eine kleine Gugelhupf-Armee:

  • 240 g Weizenmehl
  • 200 g braunen Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Sojamilch
  • 120 g Alsan (Pflanzenmargerine)
  • 2x Ei-Ersatz (z. B. No-Egg von Orgran)
  • 1 TL Zitronensaft

In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Vanille, Zimt und Salz gut vermischen. Restliche Zutaten in einem Topf auf kleiner Stufe leicht erwärmen und mit einem Schneebesen gut zusammen rühren. Wenn die Margarine geschmolzen und alles gut miteinander vermengt ist, Topfinhalt in die Schüssel geben und alles mit einem Mixer verrühren. Teig in eine gefettete Mini-Gugelhupfform geben (1 cm Abstand zum Rand lassen). Auf der mittleren Schiene bei 200° C ca. 15 Minuten backen. Küchlein auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.


Für die Deko:

  • 3 EL Mandelstifte
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade (70%)

Mandelstifte hacken und in einer Pfanne leicht rösten. Pfanne von der Herdplatte nehmen. Zucker und Agavendicksaft sofort einrühren. Mischung auf einem Backpapier auskühlen lassen und anschließend im Papier zerkrümeln. Schokolade über Wasserdampf schmelzen.

Küchlein in die geschmolzene Schokolade tunken und ein paar Minute antrocknen lassen. Dann mit Krokant bestreuen.

Kommentare:

  1. ... ich glaube "googlehüpper" ;-) ...
    Herzlichst
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast recht. Heutzutage hat ja alles irgendwie was mit Google zu tun. Herzlichst zurück, Ihre Frau S.

      Löschen
  2. Oh die Tärtchen sehen soo yummy aus, vor allem die mit dem Schokoüberzug ;))
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust.

    meretrose.blogspot.de

    Derya

    AntwortenLöschen
  3. Kann man wohl statt Sojamilch auch Reisdrink nehmen? Mal getestet?

    Melle - will backen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke das würde auch gehen. Hab ich selber noch nicht ausprobiert. Lass mich wissen, ob das klappt. Liebe Grüße

      Löschen