Donnerstag, 27. September 2012

...durch Nudelsalat mit Erdnuss-Ingwer-Dressing.

Laut Wettervorhersage soll es am Wochenende noch mal ein bisschen wärmer werden. Ich trau dem Ganzen ja nicht so recht. Als geborene Frostbeule können mich knapp 20 Grad eigentlich nicht wirklich von der Couch locken. Aber angeblich wird es dazu auch noch mal richtig sonnig.

O. k., wenn dem dann tatsächlich so sein sollte, könnte ich mir durchaus vorstellen, meinen Vitamin D-Haushalt noch mal in Schwung zu bringen. Und zum Abendessen gibt's anschließend den letzten Sommersalat, bevor für die nächsten Wochen nur noch heiß Gebratenes und wärmende Eintöpfe meinen Speiseplan füllen.


Rezept für 2 -3 Personen

  • 150 g Soba-Nudeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zucchini, in feine Stifte geschnitten
  • 1 Möhre, mit dem Sparschäler in feine Streifen geschnitten
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Crunchy Erdnussbutter
  • 60 ml Reisessig
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und grob zerkleinert
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Ingwer (ca. 2 cm Stück), geschält und grob zerkleinert
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL lauwarmes Wasser (evtl. etwas mehr, je nach Konsistenz des Dressings)
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 TL Chiliflocken
  • 3 Zweige Koriander, fein gehackt

Nudeln nach Packungsanweisung garen, abgießen und mit kalten Wasser abspülen.

In einer Pfanne Zucchini und Möhre in Öl an dünsten und mit etwas Salz würzen.

Erdnussbutter, Essig, Agavendicksaft, Knoblauch, Ingwer, Limettensaft, Sojasoße und Wasser in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem Dressing verarbeiten. Chiliflocken einrühren.

Dressing mit den Nudeln vermengen und zusammen mit Koriander und dem Gemüse anrichten.

Kommentare:

  1. Oho! Liebste Frau S.,
    das Dressing klingt verheißungsvoll.
    Sei gedrückt und hab einen guten Wochenausklang.
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Super Rezept - das wird es übermorgen bei mir geben. Erdnussbutter und Limette, das klingt nach einer genialen Kombination.

    AntwortenLöschen