Sonntag, 9. September 2012

... mit Blueberry-Cookies.

Man sollte die Blaubeeren verbacken so lange es sie noch gibt. Nach dem ich bereits letzten Samstag bei Jules von Krümelmonster- und Blueberry-Cookies gelesen habe, bin ich schon die ganze Woche ganz hibbelig. Heute Morgen hatte ich dann endlich Zeit, die kleinen Glücksbringer zu backen.

Einmal in Fahrt, hab ich dann auch gleich noch das restliche Glas Erdnussbutter verkekstechnikt. Die Dinger schlummern aber noch im Ofen, deshalb hier jetzt erst mal die Blaubeerfreunde:


Zutaten für 20 Kekse
  • 115g Alsan (Pflanzenmargarine), Zimmertempeartur
  • 225g brauner Zucker
  • 1 EL Sojamehl
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 80g Sojamilch, Zimmertemperatur
  • 1 TL Vanillepulver oder das Mark einer Vanilleschote
  • 300g Mehl
  • 150g Blaubeeren
Zucker mit Alsan verrühren. Sojamehl in einer separaten Schüssel mit Wasser vermengen und dann zur Zuckermischung geben. Gut verrühren. Zitronenabrieb, Sojamilch und Mehl dazugeben und alles zu einem zähen Teig verarbeiten. 
Die Blaubeeren waschen, etwas abtrocknen und vorsichtig unter den Teig heben.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf esslöffelgroße Mengen Teig verteilen. Bei 190°C die Kekse etwa 20 Minuten backen, bis sie am Rand und auf der Unterseite leicht braun sind.

1 Kommentar:

  1. Ohhhh, ich sabber schon wieder!
    Sehen die wohl unglaublich gut aus. Toll.
    Liebste Grüße von Nina und einen guten Start in die Woche.

    AntwortenLöschen