Samstag, 13. Oktober 2012

...durch Petits Fours mit Erdnussbutter.

Eigentlich wollte ich nur mal eben einen Biskuitteig ausprobieren. Der ist dann aber so gut gelungen, dass ich ihn nicht einfach so unbehandelt stehen lassen konnte. Für eine große Torte mit Cremefüllung fehlte aber die Zeit und für einen Obstkuchen das frische Obst.

In meiner puren Verzweiflung war ich letztendlich gezwungen, auf schnöde Erdnussbutter und weiße Reis-Schokolade zurückzugreifen. Es war entsetzlich. Ein Drama. Ähem, hüstel ...



Rezept für ein paar Petit Fours

Biskuit:
  • 250 g Weizenmehl
  • 250 ml Sojamilch, Zimmertemperatur
  • 160 g Zucker
  • 135 ml Alsan, geschmolzen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Vanillepulver
Füllung und Mantel:
  • 3 - 4 EL Erdnussbutter (ohne Stückchen)
  • 400 g weiße Reis- oder Soja-Schokolade, in kleine Stücke gebrochen

Für den Biskuit die Alsan mit Zucker schaumig rühren. Nach und nach erst die flüssigen, dann die festen Zutaten hinzufügen. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und an den Rändern gefettete Springform (Ø 23 cm) füllen. Bei 160° C ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene fertig backen. Ofen ausstellen und Kuchen in der Form bei leicht geöffnetem Backofen komplett auskühlen lassen.

Schokolade über warmem Wasserbad (nicht zu heiß!) langsam schmelzen lassen. Kuchen aus der Springform lösen und auf eine Platte stürzen. Backpapier vom Boden entfernen. Mit einer Ausstechform (Ø 7 cm) 5 Kuchenkreise ausstechen. Jeden Kreis waagerecht mit einem scharfen Messer durchschneiden. (Theoretisch kann man natürlich auch den Kuchen direkt waagerecht durchschneiden. Da der Biskuit aber noch sehr weich ist, finde ich es handlicher ihn in kleineren Teilen durchzusäbeln.)


Eine Hälfte vorsichtig mit Erdnussbutter (ca. 0,5 cm) bestreichen und die andere Hälfte wieder auflegen. Erdnussbutterkreise vierteln.

Nun die einzelnen Stückchen mit geschmolzener Schokolade ummanteln, auf einem Kuchengitter abtropfen und aushärten lassen. Zum Schluss mit einem großen flachen Messer vorsichtig vom Kuchengitter abschneiden.


1 Kommentar:

  1. Liebe Frau S., da hast Du Dich aber geopfert. Meine Güte :-)
    Ob wohl auch Macadamiaschokocreme ginge? Das ist hier das aktuelle Suchtmittel und ich stelle es mir famos vor. Oder?
    Liebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen