Sonntag, 7. Oktober 2012

...durch pflanzliche Alternativen in der Küche.

"Ist das Kochen nicht wahnsinnig kompliziert?" "Was kannst Du denn jetzt überhaupt noch essen?"

Das sind mit die beliebtesten Fragen, die mir gestellt werden, seitdem ich mich für eine möglichst vegane Lebensweise entschieden habe. Die Antworten: "Nein." und "Alles, außer Tierprodukte."

Naja, ganz so simpel ist es natürlich nicht. Aller Anfang ist schwer und jede Umstellung braucht ihre Zeit. Aber insgesamt ist das alles keine Quantenphysik. Der Schlüssel liegt eigentlich nur darin, sich einmal ausgiebig mit dem zu beschäftigen, was man isst. Und mal etwas Neues ausprobieren. Geschmack ist nämlich etwas, das sich uns von Kindesbeinen an einprägt. Wir verbinden mit Geschmack und Geruch Erinnerungen und Gefühle. Alte Strukturen aufzubrechen ist nicht so schwierig, wie ich anfangs geglaubt habe. Zum Beispiel konnte ich mir geschmacklich nicht vorstellen, zukünftig Sojamilch anstatt Kuhmilch im Kaffee zu trinken. Ich hatte mehrere Marken Sojamilch ausprobiert und fand alle eher mäßig. Heute, ein knappes Jahr später, haben sich meine Geschmacksnerven so sehr daran gewöhnt, dass es mir besser schmeckt als Kuhmilch. Aber es kommt hier auch unbedingt auf die Sojamilch an. Die verschiedenen Marken schmecken tatsächlich alle sehr unterschiedlich. Da muss man ein wenig rum probieren, bis man das richtige Produkt für sich gefunden hat.

Für mich habe ich mittlerweile eine feste Grundausstattung gefunden. Diese basiert natürlich auf meinem persönlichen Geschmack, aber auch auf der "Funktionalität" der Produkte. Hier nun also mein persönlicher Wegweiser durch den (glücklicherweise) mittlerweile vielfältigen Dschungel pflanzlicher Alternativen.

Viele Produkte bekommt man im Biomarkt um die Ecke. Aber auch der herkömmliche Supermarkt hat mittlerweile einige pflanzliche Alternativen, wie z. B. Alpro-Produkte und Hafermilch, im Sortiment. Spezielle Sachen, wie Tofutti, Wilmersburger und HuLaLa bekommt man allerdings bisher nur in Online-Shops, wie z. B. vegan-wonderland.de und radixversand.de oder im veganen Supermarkt, wie z. B. Goldene Zeiten/Köln, Pfau/Düsseldorf oder Veganz/Berlin.

  • Butter: Alsan (1)
  • Döner: Vegankebab Döner/Wheaty
  • Ei im Rührkuchen: 1 EL Sojamehl + 2 EL Wasser
  • Eis: NaturICE aus Mandeln, Valsoia aus Soja, Lupinesse aus Süßlupine
  • Frischkäse: Diverse Sorten v. Tofutti und/oder Soyananda 
  • Joghurt: Sojajoghurt/Alpro
  • Käse in Scheiben: Wilmersburger Scheiben und/oder die Scheiben v. violife
  • Mayo: Salat-Mayonnaise ohne Ei/Naturata (2)        
  • Milch im Kaffee: Bio-Sojamilch/Alpro (3)
  • Milch im Müsli: Hafermilch, Mandelmilch
  • Sahne in Herzhaftem: Soja-Cuisine/Alpro (4) und/oder Hafer-Cuisine/Oatly (5)
  • Sahne in Süssem: Hafer-Cuisine/Oatly (5), Mandelsahne/EcoMil (6)
  • Sahne aufschlagbar: HuLaLa Schlagcreme (7) oder Reisschlagcreme/Soyatoo! (8)
  • Schmand: Sour Supreme/Tofutti (9) oder von Soyananda
  • Schokolade: Reismilchschokolade/Naturata (10)  
  • Speck: Räuchertofu, Wheaty Aufschnitt Rauch/topas (11)
  • Wurst z. Braten/Grillen: Tofu-Grillknacker/Taifun (12), Veganwurst Thüringen/Wheaty


Kommentare:

  1. Liebe Frau Schmöth,
    vielen vielen Dank für diesen tollen Beitrag!!! Durch Ihren schönen Block bekomme ich so viel Inspiration und so viele gute Tipps, dass ich selber gar nicht mehr nach leckeren Alternativen suchen muss ... wozu ich leider sowieso viel zu wenig Zeit habe. Gäbe es Ihren Block nicht, gäb's bei mir nur Brot + Wasser :-).
    Herzlichst Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön das ist :o) Ich freu mich sehr das zu hören. Herzlichste Grüße zurück und danke für die hübsche Urlaubskarte

      Löschen
  2. Dann wuensche ich dir gutes Gelingen!!!
    In ein paar Wochen wird alles leichter.Das Einkaufen geht dann in Fleisch und Blut ueber und die Standart dinge kannst du im Schlaf.

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die ganzen Alternativen die du hier vorgestellt hast.
    Ich bin noch "Neuling" und probiere mich momentan auch durch.

    Die Alsan habe ich auch, die schmeckt sehr gut!
    Bei Sojamilch war ich echt skeptisch, aber ich finde die Soja-Reismilch und den Haferdrink von Alnatura super lecker.

    Viele Grüße
    Michelle (www.laveganee.blogspot.com) -> Würde mich freuen wenn du mal vorbeischaust.

    AntwortenLöschen