Samstag, 1. Dezember 2012

...durch Zimt-Hefe-Kringel.

Der Tag war anstrengend. Ein Termin jagte den nächsten. Sogar das Mittagessen musste ausfallen. Aber jetzt ist Nachmittag und endlich Ruhe. Kochen ist heute Abend nicht, keine Lust. Vegane Currywurst mit Pommes aus dem Backofen werden reichen müssen. Aber vorher gibt's jetzt erst mal ne kleine feine Belohnung.

Vorausahnend, dass diese Belohnung heute nötig sein würde, habe ich vor dem letzten Termin noch schnell einen Hefeteig zusammengeschustert und abgedeckt in einem Topf neben die Heizung gestellt. Jetzt muss ich den Teig nur noch einmal kurz durchkneten, ausrollen, belegen, aufrollen, schneiden und in eine Backform legen. Dauert nur ne halbe Stunde, dann duftet es im ganzen Haus nach Zimt und Zucker.


Rezept für viele Kringel (Größe der Auflaufform: 34 x 24 cm)

Hefeteig
  • 500 g Weizenmehl
  • 125 ml Sojamilch
  • 80 g Alsan, Zimmertemperatur
  • 80 g Zucker
  • 1 Hefewürfel (frisch)
  • Prise Salz

Belag
  • brauner Zucker
  • 70 g Alsan, streichbar weich
  • 1 EL Zimt

Mehl, Zucker, Alsan und Salz in eine Schüssel geben. Sojamilch in einem Topf etwas erwärmen (nicht heiß werden lassen). Die Hälfte der Sojamilch in einer kleinen Schüssel mit Hefewürfel vermengen und so lange rühren, bis Hefe sich aufgelöst hat. Restliche Sojamilch hinzugeben und dann zusammen in die Schüssel mit dem Mehl geben. Alles verrühren und dann mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten (so lange kneten, bis der Teig nicht mehr an den Fingern kleben bleibt = ca. 5 Minuten). Teig in der Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen. Dann noch einmal kurz durchkneten und wieder 1/2 Std. gehen lassen.



Zucker mit Zimt in einer Schüssel mischen. Den Teig auf einem Backpapier ca. 3-5 mm dick rechteckig ausrollen. Gleichmäßig mit weicher Alsan bestreichen, anschließend mit Zucker-Zimt-Mischung bestreuen und leicht andrücken. Jetzt den Teig von der Längsseite her vorsichtig eng aufrollen. Mit einem scharfen Messer 2 cm breite Stücke schneiden und diese in eine gefettete Auflaufform eng aneinander reihen.

Bei 200° C auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.



Kommentare:

  1. kann ich das haben? jetzt? biitteee!
    tolle kringel!!

    AntwortenLöschen
  2. POOOOOHRRR!!!!!!
    Herzliche Grüße
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mich gerade entschlossen, mich ab morgen ganz gesund zu ernähren. Aber nach diesen Fotos muss ich das vielleicht nochmal verschieben ...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich bin von FFF auf Deine Seite gerutscht,Zimtschnecken, ich liebe Zimstschnecken:-) Danke! Ich werde sie auf jeden Fall nachmachen.
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Das Rezept klingt super!! Und die Bilder bestätigen, dass ichs nachbacken muss!!

    AntwortenLöschen
  6. Hab's grad aus dem Ofen geholt! Klappt sehr gut und ist extrem lecker. Genau der richtige Snack für Kinder, die um halb fünf ausgehungert aus der Schule kommen!
    Danke
    Habe deine Seite übrigens verlinkt, für Leute, die auf der Suche nach leckeren veganen Rezepten sind (^^)
    Groetjes
    Sandra

    AntwortenLöschen