Samstag, 22. Dezember 2012

...mit Pilzgulasch.

Jaja, ich hab's schon mal geschrieben. Ich weiß. Herbstzeit ist Pilzzeit. Ja, und ich weiß auch, dass der Herbst für dieses Jahr bereits Geschichte ist. AAABER: Es gibt immer noch Pilze im Gemüseregal. Da frage ich mich: Isst die denn keiner außer mir? Vielleicht fehlen die richtigen Rezeptanregungen? Das lässt sich schnell ändern.

Das letzte Pilzrezept des Jahres ist ein echter Allrounder und passt zu fast allen Beilagen. Ob mit Reis, Nudeln, Klößen, Kartoffeln, frischem Brot oder wie hier mit Rösti - das Pilzgulasch schmeckt immer lecker und ist schnell zubereitet.


Rezept für 3 - 4 Personen
  • 500 g Pilze, in mittelgroße Würfel geschnitten
  • 6 Schalotten, in halbe Ringe geschnitten
  • 40 g Pflanzenmargarine (Alsan)
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL süßes Paprikapulver 
  • 1 TL scharfes Paprikapulver
  • 4 - 6 EL Soja- oder Hafercuisine
  • 3 EL Ajvar
  • Zitronensaft
  • Salz
In einer großen Pfanne Schalotten in Alsan gülden anbraten. Hitze auf kleine Stufe reduzieren und mit Paprikapulver bestreuen. Umrühren.

Pilze dazugeben und mit Zwiebeln vermengen. Deckel drauf und Pilze so lange dünsten, bis sie etwas kleiner geworden sind, aber noch Biss haben (dauert ca. 3 bis 5 Minuten).

Pilze jetzt mit Mehl bestäuben, umrühren und dann Soja- oder Hafercuisine dazugeben. Ajvar einrühren und das Ganze mit Zitrone und Salz abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen