Sonntag, 20. Januar 2013

...durch Marzipan-Tarte mit Pinienkernen.

Das macht ordentlich was her. Ist aber schnell gemacht, wenn man mal keine Lust auf langes Kneten und Rühren hat. Man muss allerdings auf Marzipan stehen, sonst macht's keinen Sinn. Die Pinienkerne sind geschmacklich kein Muss, sehen auf der Tarte aber hübsch aus. Nicht vergessen, die Teigränder vorm Backen ordentlich mit Zucker zu bestreuen, die sind nämlich nachher das Beste :o)



Rezept für eine Tarte
  • 1 Packung frischen veganen Blätterteig aus dem Kühlregal 
  • 200 g Marzipanrohmasse, in Stücke geschnitten
  • 100 g Hafercuisine (gibt's im Biosupermarkt)
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Sojamehl
  • 1/2 TL gemahlenes Vanillepulver
  • 1 TL Bio-Orangenschale, abgerieben
  • 30 g Pinienkerne
  • 2 EL Rohrzucker
Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und 5 Minuten ruhen lassen. Ofen auf 220° C vorheizen.

Marzipan, Hafercuisine, Wasser, Sojamehl, Vanille und Orangenschale in einem Rührbecher mit dem Mixstab zu einer Creme pürieren.

Blätterteig entrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Creme gleichmäßig auf den Teig streichen und dabei jeweils ca. 5 cm Rand frei lassen. Pinienkerne auf der Creme verteilen. Teigränder in Richtung Creme einschlagen, sodass sie beim Backen nicht auslaufen kann. Jetzt die Teigränder mit Rohrzucker bestreuen.

Auf der untersten Schiene 25 - 30 Minuten goldbraun backen.


Kommentare:

  1. Wooooahhh!!! Muss dringend nachgemacht werden!!!

    AntwortenLöschen
  2. Den müssen wir auch machen, Du unglaubliche Küchenfee.
    Sieht der toll aus. Und ich riech ihn bis hier. Hmmmmmmmmmmmmmmmmmm.
    Liebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  3. Muss ich am WE gleich probieren klingt Super lecker. Danke

    AntwortenLöschen
  4. OMG! Ich liebe Marzipan, ich liebe Blätterteig! Dieses Rezept schreit gerade "Mach mich naaaach!!!" ;)

    Welche Blätterteig-Marke hast du denn verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, dass ich erst so spät antworte. Ich nehme meistens den Bio-Blätterteig von DonauStrudel. Den gibt's bei uns bei Alnatura. Aber es gibt auch veganen Blätterteig bei REWE. Da musst Du mal genau auf die Zutatenliste schauen. Liebe Grüße

      Löschen
  5. Klingt sagenhaft! Lies mal in meinem Blog wo ich am Wochenende war ... da läuft dir auch das Wasser im Mund zusammen :)

    AntwortenLöschen
  6. Das wird definitiv mal nachgemacht!
    Deine Zimtschnecken waren ja schon der Hammer *sabber*

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen