Sonntag, 17. Februar 2013

...durch Focaccia mit Rosmarin und Tomaten.

Das passt ganz hervorragend zum Nudelsuppenrezept von gestern: Ofenfrisches FocacciaIch liebe das, wenn es im ganzen Haus nach frischgebackenem Brot riecht. Dieses Rezept lässt sich im Grunde auch ganz leicht geschmacklich verändern. Einfach die Tomaten weglassen und andere Kräuter hinzugeben oder Oliven anstelle der getrockneten Tomaten mit in den Teig geben.


Rezept für eine Springform Ø 23 cm
  • 500 g Mehl
  • 2 - 3 TL frischer Rosmarin, fein gehackt
  • 1 EL getrocknete Tomaten in Öl, fein gehackt
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 250 ml Wasser, lauwarm
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Hand voll Kirschtomaten, halbiert
  • 1 TL grobkörniges Salz
  • Pfeffer
Mehl, Rosmarin, Trockenhefe, Salz und Zucker gut vermengen. Wasser, 2 EL Olivenöl und getrocknete Tomaten langsam dazugeben und 8 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig in einer Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde an einen warmen Ort stellen.

Teig noch einmal kneten, in etwa auf Größe der Springform ausrollen und dann in die geölte Form geben. Mit dem Finger kleine Vertiefungen in den Teig drücken und dort je eine Kirschtomatenhälfte platzieren. 2 EL Olivenöl, grobes Salz, Pfeffer und ein paar Rosmarinnadeln auf dem Teig verteilen. Wieder an einem warmen Ort 10 Minuten mit Folie abgedeckt gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 220° C vorheizen.

Auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen. Focaccia auskühlen lassen, aber noch ein wenig warm servieren (Vorsicht: nicht zu warm, sonst gibt's Bauchgrummeln).


Kommentare:

  1. Oh wie lecker das aussieht! Bei mir stehen gleich immer alle in der Küche, wenn es so gut nach frisch Gebackenem riecht. Werde es als Inspiration für meine nächste Essenseinladung nehmen.
    Liebe Grüße Billa

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Foccacia! Gibts bei mir demnächst wieder, danke für die Anregung.

    Es grüßt die Anemone

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das Foccacia ist unfassbar lecker! Danke für dieses geniale Rezept. Hab allerdings getrockneten Rosmarin genommen und davon dann ein wenig mehr.

    Liebe Grüße
    Federchen

    AntwortenLöschen