Dienstag, 19. März 2013

...durch Restekuchen mit Mohn und Kokos.

Was soll man bloß anfangen mit einem kümmerlichen Rest Kokosflocken, ein bisschen Mohn, einer halben Zitrone, etwas Puderzucker und gelbem Färberdistelpulver? Man bastelt sich einen leckern Restekuchen. Zugegeben, die zuvor genannten Zutaten alleine machen noch keinen Kuchen. Man sollte schon auch noch ein bisschen was an anderen Backzutaten vorrätig haben. Aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass in jeder Eurer gut sortierten Küchen Mehl, Backpulver, Zucker, Pflanzenmargarine und -milch selbstverständlich vorhanden sind ;o)



Rezept für eine Springform (Ø 23 cm)
  • 230 g Mehl
  • 170 g Rohrzucker
  • 50 g Kokosflocken
  • 20 g Mohn
  • 1 EL Sojamehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Alsan (Zimmertemperatur)
  • 150 ml Sojamilch (Zimmertemperatur)
  • 2 EL Wasser (Zimmertemperatur)
  • 2 TL Zitroneschalenabrieb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Apfelessig
Backofen auf 180° C vorheizen.

Zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Dann nach und nach die flüssigen Zutaten mit dem Mixer unterrühren und zu einem glatten Teig verrühren.

Teig in eine gefettete Auflaufform geben und auf der mittleren Schiene 40 - 50 Minuten backen. Damit der Kuchen oben nicht zu dunkel wird, ggfls. nach 30 Minuten locker mit Backpapier abdecken (Papier zuschneiden und einfach locker oben auf den Kuchen legen).

Tipp: 
Um zu sehen, ob der Kuchen fertig ist, sticht man mit einem Zahnstocher in die Mitte des Kuchens. Wenn kein Teig mehr am Zahnstocher hängen bleibt, dann ist der Kuchen fertig.

Zum Schluss habe ich den Rest Puderzucker mit Färberdistelpulver zu einem Zuckerguss verarbeitet, über den ausgekühlten Kuchen gegeben und mit Kokosflocken bestreut. Das muss aber nicht, denn der Kuchen schmeckt auch ohne Zuckerguss.


Kommentare:

  1. Coole Sache :-)!
    Herzlichst
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
  2. Oh. Sehr.
    Sei gedrückt, Du Küchenfee, wieder ein Augenschmaus.
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich ja wieder ziemlich lecker an. Mohn ist nicht so meine DIng, aber mir fällt gerade ein, das ich auch noch so ein Minirestchen Kokosflocken von der Weihnachtsbäckerei über habe. Das passt ja wieder, liebe Frau S. So wird das nie was mit meiner Diät ;-)
    Liebe Grüße von Billa

    AntwortenLöschen