Freitag, 19. April 2013

...durch Pasta Carbonara mit Gemüseextra.

 Belladonna, ich lad' dich jetzt zum Essen ein,
Mangiare - tu capito? Andiamo!
Asti Spumante wird es nicht g'rade sein,
Aber dafür gibt's schon wieder mal...

Spaghetti Carbonara - e una Coca Cola... ♪♫♪

Naja, die 80er sind ja (glücklicherweise) vorbei. Wir haben dazu gelernt und ernähren uns heute ein bisschen gesünder. Das machen die Herren Spliff sicher auch nicht anders. Die Coca Cola lassen wir also mal weg und Spaghetti sind's leider auch nicht geworden. Dafür packen wir aber ein bisschen Grünzeugs dazu. Jetzt nur noch die Mixkassette ins Kassettendeck und los gekocht!


Rezept für 2 - 3 Personen
  • 300 g kurze Nudeln
  • 200 ml Sojamilch 
  • 100 ml Sojasahne
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 EL weiße Misopaste
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 1 Knochblauchzehe, zerdrückt
  • 1 gehäufter TL Pfeilwurzelstärke (oder anderen "Dickmacher")
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 200 g Räuchertofu, in kleine Würfel gehackt
  • 1 EL Rapsöl
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • Pfeffer & Salz
  • Optional:  200 g Gemüse der Wahl
Nudeln in Salzwasser bissfest garen.

In einer beschichteten Pfanne Tofuwürfel 3 - 5 Minuten in Öl anbraten. Herdplatte ausstellen, aber Pfanne auf der Herdplatte stehen lassen und die gehackte Zwiebel unterrühen, damit sie in der Resthitze glasig dünsten können.

In einer großen Pfanne oder im Topf Mandelmus, Sesam- und Misopaste mit Sojamilch glatt rühren. Knoblauch und Muskat dazugeben. Stärke mit 2 EL kaltem Wasser verrühren und ebenfalls dazugeben. Auf mittlerer Stufe erhitzen und langsam Gemüsebrühe und Sojasahne einrühren. Unter Rühren kurz aufkochen lassen, bis die Soße angedickt ist. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Wenn Gemüse dazu soll, dann jetzt in die Soße geben und bei kleiner Hitze 5 Minuten garen lassen.

Zum Schluss Petersilie und Nudeln dazugeben.

Kommentare:

  1. Es sieht wie immer einladend und hervorragend aus. Und Deine Nußecken ... hmmmmm.

    Sei gedrückt von Nina
    ("Tausend Tage und nicht auf See, wir warten bis die Zeit vergeht.")

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wir sind die letzten von hundertzehn...viel zu schön um zu gehn."

      Löschen
  2. Die sieht ja superlecker aus und scheint in meine Lieblingskategorie von Rezepten zu gehören: schnell & einfach, oder?
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen