Freitag, 26. April 2013

...mit veganer Bärlauchbutter.

Es gibt einen neuen Star in unserem Kühlschrank: Vegane Bärlauchbutter nach einem Rezept von Freundin Nina (zur Veganisierung einfach Butter gegen Alsan oder andere Pflanzenmargarine austauschen).

Die Zauberhafte hatte mich beim letzten Besuch mit selbst gemachtem Bärlauchpesto beschenkt und mir berichtet, dass das dufte(nde) Kraut familienintern quasi in Masse verarbeitet wird. Unter anderem auch zum bevorzugten Brotaufstrich, der möglichst auch das ganze restliche Jahr verfügbar sein sollte. Ich meine mich in dem Zusammenhang an 9 (!) vorrätige Bärlauchbuttergläser zu erinnern...

Nun, diese Menge muss es jetzt bei uns nicht gerade sein, aber das Pesto hatte in unserer Küche so viel Begeisterung ausgelöst, dass eine unmissverständlich klare Forderung nach entsprechender Brotaufstrichvariante an mich herangetragen wurde. Wenn ich mir das Verzehrtempo so anschaue, sollte ich vielleicht doch noch mal über eine Vorratsfertigung nachdenken.


Kommentare:

  1. Liebste Frau S.,
    so schön war es, Dich bei uns zu haben, und es freut ungemein, Euch kulinarisch beglückt zu haben und den Weg zu den Hipstern geebnet :-)
    Drück Dich feste.
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp! Ich liebe Bärlauch und habe sonst immer nur Pesto daraus gemacht.
    Liebe Grüße Billa

    AntwortenLöschen
  3. Superspitzenidee! Muss ich nächste Woche machen!
    Wochendendgrüße von Anemone

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhhh das sieht köstlichst aus, Frau S. !
    Danke für deine lieben Worte und Likes ;)

    Allerbeste Grüße
    Jules

    AntwortenLöschen