Freitag, 17. Mai 2013

...mit roten Monkee Genes.

In Sachen Jeans geht es mir in meinem veganen Leben genauso wie mit dem leidigen Thema Wimperntusche. Es ist einfach verdammt schwierig, bei der eher beschränkten Auswahl das richtige Modell zu finden. Das mit der Jeans frustriert mich aber fast noch mehr.

Zunächst ist es ja eh mal grundsätzlich (auch im nicht veganen Leben) schwierig den perfekten Schnitt für sich zu finden. Endlich hat man die Richtige gefunden und dann hat das Ding ein Lederpatch am Hintern. Kapier ich nicht.

Ich verstehe einfach nicht, wozu manche Klamotten Applikationen aus Leder haben. Was soll das? Habe ich unlängst eine Verkäuferin zu befragt. Sie so: "Das wertet den Artikel auf und zeugt von guter Qualität". Hä? Was sagt denn bitte beispielsweise das Ledergebemsel (oft in Größe einer Erbse) an der Kapuze eines Parkas über die Verarbeitung der Jacke aus? Geht von den winzigen Lederstückchen wohlmöglich eine Art geheime Aura aus, die das Produkt auf zauberhafte Weise besser vernäht hält?

Schwachsinn und vollkommen unnötig. Ich will so was einfach nicht mehr haben. Das gilt auch für die Kehrseite meiner zukünftigen Jeanshosen. Es gibt einige wenige Labels, die Hosen ohne Lederpatches anbieten. Dazu gehört das britische Label Monkee Genes. Hier wird außerdem mit gutem Gewissen produziert. 100% natürliche, zudem ohne Pestizide und Chemikalien hergestellte Jeans. No Blood, No Sweat, No Tears!


Material und Schnitt sind spitze. Es gibt die Monkee Genes in verschiedenen Schnitten, Materialien und Farben. Von denen wird sicher noch die ein oder andere den Weg in meinen Schrank finden.



Kommentare:

  1. Find ich super :)
    Wo hast du die denn gekauft? Online oder in einem Laden? Der Preis ist ja total in Ordnung.
    LG Melea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Laden habe ich die hier leider noch nirgends gesehen. Hab dann mal auf gut Glück meine normale Jeansgröße bei www.greenality.de bestellt. Die hat dann auch sofot gepaßt. LG

      Löschen
    2. Ah super danke für den Link. Die Preise der restlichen Kleidungsstücke sind ja hui... aber nun gut, wenn's denn dann fair ist :)

      Löschen
  2. cool. allein dafür lohnt es sich ja schon, blogs zu lesen - und ganz speziell deinen. ich hab mir wirklich noch nie nie nie gedanken um die lederdinger auf jeans gemacht. die waren einfach immer drauf. fertig. aber, in der tat, eine berechtigte frage: was machen die da? hmmm... ich gehe jetzt in mich und grüble. vor allem, weil ich letztens genauso einen überflüssigen patch an meine selbstgenähte tasche gemacht habe. aber da wusste ich zumindest, wo das leder her kommt. für den stoff möchte ich meine hand lieber nicht in's feuer legen.
    wünsche ein wunderbar entspanntes wochenende,
    die andere :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist schon komisch, oder? Wenn man mal richtig drauf achtet, dann entdeckt man Unmengen dieser kleinen Lederzusätze auf allen möglichen Sachen: Kosmetiktaschen, Schals, Tücher, Pullover, Socken, Strickmützen, Shirts, Schirme, Stoffhosen, Plüschtiere, etc.
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße!

      Löschen
  3. Wow, tolle Genes! War gleich auf der Seite und wollte auch schon Fragen, wo es die denn hier gibt. Bräuchte nämlich bald mal wieder Nachschub, die alten Jeans (ja, tatsächlich fast alle mit Lederpatches, habe geguckt!) befinden sich in Auflösung.
    Danke für den tollen Tipp!
    Es grüsst und wünscht ein schönes langes Wochenende
    die Billa

    AntwortenLöschen
  4. Mit welchen Größen kamt ihr denn gut klar? Ich hatte mir mal eine in 27'' bestellt, die aber viel zu eng war bei 1,71m/59kg, obwohl mir 27 normalerweise passt.
    Ich nehme sogar an, dass mir 29 eher passen würde als 28, kann es aber nicht wirklcih einschätzen.
    Liebe Grüße und schon einmal danke für Antworten,
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das ist ja oft von Hersteller zu Hersteller verschieden. Ich trage normalerweise eher 29, aber bei der roten Monkee habe ich eine Nummer größer genommen und die passt. Habe mittlerweile auch eine Röhre in dunkelgrau und eine relativ gerade geschnittene Cord-Jeans. Beide mit kleinem Stretchanteil und beide passen sehr gut in Größe 30. Ich würde also an Deiner Stelle 1 Nummer größer nehmen, wenn die Hose einen Stretchanteil hat.
      Ich hoffe, das hilft Dir weiter. Liebe Grüße zurück

      Löschen