Freitag, 7. Juni 2013

...durch Kartoffel-Bohnensalat mit Rucola.

Heute gibt's mal eine kleine Lektion für alle die, die glauben ein Salat alleine könne nicht satt machen. Ich liebe es nämlich sehr, wenn mich alles essende Grillkumpanen mitleidig beim Salatessen beobachten. Das hört mir auf, Freunde! Gesund und vegan bedeutet nicht weniger deftig. Deshalb hier mein "Pappsattsalat" für die Grillsaison:



Rezept für 3 - 4 Personen
  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • 200 g Staudensellerie, in dünne Scheiben geschnitten
  • 80 g Rucola
  • 1 großes Glas dicke Bohnen
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 4 EL Rapsöl
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 - 2 EL körniger süßer Senf
  • 2 TL Bohnenkraut
  • Salz und Pfeffer
Kartoffeln waschen und mit Schale ca. 20 Minuten in Salzwasser gar kochen. Anschließend abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Dabei die Schale abziehen und Kartoffel in mittelgroße Würfel schneiden.

Während die Kartoffeln kochen, Sellerie und Zwiebel in einer Pfanne in 1 EL Rapsöl 5 Minuten dünsten lassen.

In einer großen Schüssel 3 EL Rapsöl, Gemüsebrühe, Zitronensaft, Bohnenkraut und Senf verrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Zuerst die noch warmen Kartoffelwürfel dazugeben und umrühren. Jetzt die gedünstete Sellerie-Zwiebel-Mischung und die abgetropften Bohnen zugeben und vorsichtig vermengen. Der Salat sollte mindestens 1 Stunde durchziehen.

Rucola erst beim Servieren dazugeben und kurz unterrühren, da er sonst zu schnell zusammenfällt und matschig wird.

Kommentare:

  1. Da sitzt eine Kuh in deinem Salat ^.^
    Der hört sich allerdings super lecker an!
    ...ist er auch, hat mir die Kuh eben zugeflüstert ;)
    LG Melea

    AntwortenLöschen
  2. Ha, bin nur vom hingucken schon pappsatt. Die Kombination mit Bohnen und Kartoffeln sorgt dafür, das sogar das Weißbrot liegen bleibt, wetten?
    Lecker, lecker!
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  3. Wie all deine Rezepte: Voll gut!
    Ganz ehrlich habe ich für all die Leute, die beim Grillen Fleisch pur essen auch null Verständnis. Für mich wäre es (wenn ichs essen würde) die Beilage, bin eh von Salat und Brot immer pappsatt aber viele essen ja echt nur Fleisch *wäh

    AntwortenLöschen