Dienstag, 3. September 2013

...mit tierleidfreien Alternativen im Bad.

Dieses Post editiere ich jetzt schon seit Monaten. Immer dann, wenn ich denke jetzt alles Wichtige bildlich erfasst zu haben, schleicht sich ein neues tolles Produkt in mein Bad und will fotografiert werden. Neueste Errungenschaft sind die Duschcremes von Treaclemoon.


Das gute Zeug habe ich beim DrogerieMarkt um die Ecke erstanden und "my coconut island" steht nun in direkter Konkurrenz zu meinen beiden Duschfavoriten "The Olive Branch" (LUSH) und "Cremeöldusche Amaranth" (alverde).

Gesichtspflege Nature (Balea), Cremeöldusche Amaranth (alverde), The Olive Branch Duschgel (LUSH)
Skin Tint - Hautschimmer (LUSH), Lippenpflege (Crazy Rumors), Anti-Pickel-Tupfer (Logona)

In Sachen vegane Kosmetikartikel hat der Markt mittlerweile extrem viel zu bieten. Da ist im Grunde für jeden etwas in den unterschiedlichsten Preisklassen dabei. Nicht alle hier aufgeführten Marken stellen ausschließlich vegane Produkte her. Allerdings wird immerhin ein großer Teil der Produktpalette dieser Hersteller ohne Tierleid produziert.

Körperöl (Wolkenseife), Nagellack (butter London), Fußpflege (alverde), Deo (Balea)
Lippenpeeling (LUSH), Zahncreme (SANTE), Augenfrische (Dr. Hauschka) 

Shampoo (alverde), Augenpflege (lavera), Gesichtspflege (i+m)
Gesichtspflege (Bulldog), Handcreme (lavera), Augen Make-Up Entferner (Logona)

Wie viele und welche tierischen Bestandteile in so einem Kosmetikartikel drinstecken können, ist vielen sicher nicht bewusst. Üblich ist z. B. Lanolin (Wollfett), Schellack (Ausscheidung der Schildlaus), Laktose, Karmin (Farbstoff aus gekochten Schildläusen), Keratin (gemahlenes Tierhorn), Bienenwachs, Honig, Hühnerfüße oder Rindertalg (als Seifenbasis). Neuerdings wird sogar Kaviar in die Gesichtscreme gerührt.

Tierische Inhaltsstoffe sind dabei nicht etwa besser wirksam, sondern ganz einfach nur wesentlich billiger als pflanzliche oder synthetische Stoffe. Wer jetzt glaubt, dass diese Kostenersparnis an den Endverbraucher weitergegeben wird, irrt sich gewaltig. Es ist vielmehr so, dass dadurch einfach die Gewinnspanne des Herstellers noch größer wird. Viele der aus der Werbung bekannten Markenhersteller im höheren Preissegment kümmern sich weder um faire Herstellungsbedingungen noch um Tier- oder Naturschutz und lassen sogar immer noch an Tieren testen. Trotz des EU-weiten Verbots seit März 2013 ist es fraglich, ob die Kontrollen in allen EU-Ländern ausreichend sind. Auch gibt es sogenannte "Schlupflöcher": Wird ein Kosmetikrohstoff offiziell als Chemikalie deklariert und kommt auch außerhalb von Kosmetik zum Einsatz, können weiterhin Tierversuche durchgeführt werden.

Also gilt: Augen auf beim Kosmetikkauf!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deine informative Ausführung zu dem Thema. Glücklicherweise gibt es mittlerweile ein große Auswahl zu bezahlbaren Preisen... aber trotzdem sollte man wirklich immer noch mal auf die Inhaltsstoffe achten.
    Liebe Grüße Billa

    AntwortenLöschen
  2. Oh super Auswahl, einige kannte ich noch gar nicht! Hat das einen besonderen Grund, dass in der Zahncreme von Sante B12 drin ist? Also mal abgesehen davon, dass das bei Veganern "Mangelware" ist, hat es einen Effekt auf die Zähne oder richtet sich diese Zahncreme tatsächlich explizit an Veganer?

    Ich benutze auch alverde und LUSH, aber hauptsächlich le petit marseillais. Da ist zwar Honig und teilweise auch Bienenwachs drin, damit habe ich persönlich aber kein Problem :)

    Und auf Hawaii habe ich filthy farmgirl entdeckt; beste vegane Seife aller Zeiten, kann ich nur empfehlen! Obendrein sind die Leute, die die Seife produzieren, echte Weltverbesserer im Kleinen, achten darauf, dass kein Quatsch in die Seife kommt und die Verpackung ist auch noch super. Am besten ist aber natürlich deren Slogan: live nakedly :)

    Die Webseite findest Du hier: http://shop.filthyfarmgirl.com/

    Meine Lieblingsseife von denen ist die filthy squirrel nutty almond :)

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zahncreme richtet sich nicht explizit an Veganer, sondern an alle. Allerdings wird sie für Vegetarier, Veganer und auch ältere Menschen speziell empfohlen, da diese häufiger B12 Mangelerscheinungen haben. Das B12 in der Zahncreme wird vom Körper über die Mundschleimhaut aufgenommen.

      filthy farmgirl kenne ich noch gar nicht. Danke für den Tipp! Das werde ich mal antesten.

      Viele Grüße

      Löschen
  3. Liebe Frau Schmöth,
    wieder ein sehr, sehr schöner Beitrag in Ihrem Block - vielen Dank dafür! Auch wenn ich die Produkte schon von "Douglas" kannte (den ich normalerweise nicht aufsuche und schon gar nichts kaufe). Aber damit hat mich der Laden tatsächlich mal überrascht. Also scheinen auch hier endlich Besserungen einzukehren. Was ich aber ganz spannend finde, ist Ihr POPCORN - Lip Scrub von Lush ... den kenne ich noch nicht :-). Auf, auf zum Einkaufen :-)!
    Herzliche Grüße
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen
  4. Augen auf - wohl wahr. Ein schöner Beitrag. Und sag, ist der Lippenpflegestift so toll, wie er aussieht?

    Liebstens
    Frau K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Lippenpflegestifte von Crazy Rumors sind großartig. Für mich das Beste und Leckerste was der Lippenpflegemarkt zu bieten hat. Ich bestelle mir immer gleich ein Set mit 4 Pflegestiften. Liebe Grüße

      Löschen
  5. Danke an Küchenmamsell für den Tipp für die Seifen :))
    Seifen sind für mich das Beste!! Ich benutze seit bald zwanzig Jahren keine Duschgels mehr - und habe so nebenher Berge von Plastikverpackung eingespart.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. bookmarked!!, I love your blog!

    AntwortenLöschen