Montag, 8. Juli 2013

...durch Nudelsalat mit Sojajoghurt-Basilikum-Dressing.

Nudelsalat kann man gut vorbereiten und macht sich gut auf dem Buffet oder als Grillbeilage. Eine frische Alternative zum üblichen Essig-Öl-Dressing ist diese Variante mit Sojajoghurt und frischen Kräutern.


Rezept für 3 - 4 Personen
  • 300 g Kurznudeln
  • 200 g Basilikum-Tofu (z. B. von Taifun), in Würfel geschnitten
  • 1 - 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 60 g getrocknete Tomaten in Öl, in feine Streifen geschnitten
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 3 EL Pinienkerne
  • 200 g Sojajoghurt
  • 1 EL Essig
  • 1 Bund frischer Basilikum
  • Pfeffer und Salz 
Nudeln in Salzwasser bissfest garen, abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

In einer beschichteten Pfanne die Kerne hellbraun rösten. Kerne mit den Nudeln und Tomatenstreifen in eine große Salatschüssel geben. In der Pfanne die Tofuwürfel in Öl hellbraun anbraten. Kurz vor Schluss die Zwiebeln dazugeben und kurz mit braten. Beides zu den Nudeln geben und unterrühren.

Sojajoghurt, Essig und Basilikum mit dem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und nach Geschmack über die Nudelmischung geben.

Kommentare:

  1. Hmm lecker! ich mach italienischen Nudelsalat immer mit veganem Pesto und Zitronensaft als Dressing. Ist der Hammer =)

    AntwortenLöschen
  2. Nudelsalt find ich vor allem jetzt, wo es so warm ist, super! Ihcb mag es überhaupt nicht, bei dem Wetter etwas Warmes zu essen und da ist Nudelsalat die perfekte Alternative.

    AntwortenLöschen
  3. Klingt mal wieder wunderbar. Ich steh sonst nicht so auf Joghurtsauce, aber in dieser Kombi klingt sie verführerisch und macht sich auch bestens auf dem Foto!

    AntwortenLöschen