Montag, 19. August 2013

...mit einer Empfehlung.

ZUM GLÜCK erhält das Thema Veganismus heute weit mehr Aufmerksamkeit in den Medien als noch vor einigen Jahren. Derzeit erscheint ja geradezu eine wahre Flut an Kochbüchern zum Thema. Als ich mich vor 2 Jahren dazu entschlossen habe, ab sofort so vegan wie möglich zu leben, musste ich schon etwas intensiver nach den notwendigen Informationen forschen. Weitergeholfen haben mir damals vor allem einige Blogs. Wie gerne hätte ich damals einen handlichen Ratgeber in Taschenbuchformat zur Hand gehabt. Auch wenn man wie ich zuvor schon lange Jahre als Vegetarier gelebt hat, tun sich im Alltag doch gerade anfangs immer wieder viele Fragen auf. Und dann jedes Mal den Rechner hochfahren und im Internet nach der Antwort suchen ist ja nicht sonderlich praktisch.

Das muss heute nicht mehr sein, denn seit Kurzem gibt es einen Wegweiser durch den veganen Alltag in Taschenbuchformat. "Ab heute vegan" heißt das gute Stück und ist eine Gemeinschaftsleistung der Autoren des Blogs "Deutschland is(s)t vegan". Kompakt und trotzdem umfangreich werden hier alle wichtigen Aspekte (z. B. Gesundheit, Kleidung und Alltagssituationen) zum Thema aufgegriffen. Und das alles, ohne dogmatisch zu sein. Ein toller Ratgeber, auch vor allem für die, die das Thema zwar irgendwie interessant finden, es sich aber für ihr Leben nicht vorstellen können.


Vor ein paar Tagen hat mir eine Leserin geschrieben, dass sie jeden bewundert, der sich für diese Lebensweise entscheidet, es für sich selber aber zu drastisch findet. Hm! Also: ganz oder gar nicht? Wer bestimmt denn wie und in welchem Maß man sich dem Veganismus nähert?

„Nein, vegan zu leben ist kein Wettbewerb. Ganz egal wie lange man für den Umstieg braucht, und ganz gleich wie umfassend dieser ist oder werden soll ...“. Ein für mich sehr entscheidender Satz im Buch, der mir aus der Seele spricht.

Die Welt verändern ist im Grunde ganz simpel. Man muss halt nur einfach mal anfangen. Wo und wie ist dabei vollkommen egal. Niemand ist perfekt, keine Veränderung gelingt von jetzt auf gleich. Meine Umstellung hat vor 19 Jahren begonnen.

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich starte mit VeganforFit in der nächsten Woche durch! Habe schon mal eine vegane Testphase gehabt, aber ohne gute Kochbücher und Ratgeber war das eher schwierig.

    Nun habe ich eine große Leseliste (Blogs) und genügend Kochbücher für den Start. "Ab heute vegan" habe ich mir ebenfalls bestellt. Einfach auch, weil mich immer wieder Personen fragen wieso vegetarisch und ich weiß jetzt schon, dass das Thema vegan schwierig wird. So können die Fragenden einfach mal selbst in den Büchern stöbern. Bin schon seeehr gespannt!

    Deinen Blog find ich klasse! Würde mich freuen, wenn du auch bald mal meinen besuchst, so richtig starte ich aber auch erst, wenn ich VfF beginne :)

    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die sachöne Rezi! Es ist wirklich überwältigend, dass von allen Seiten nur Positives über unser Buch zu lesen ist.

    AntwortenLöschen
  3. Kann dir nur zustimmen! Mir geht es ähnlich... und danke für den Q-Tipp!
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen