Samstag, 2. November 2013

...mit unterbackenen Beeren.

Ja, naja gut: Es ist schon so eine Art Beerenkuchen. Aber auch nicht so ganz, denn man muss eigentlich nicht wirklich backen können.

Für dieses Dessert eignen sich alle Arten von Beeren, aber auch Kirschen oder Trauben. Besonders empfehlenswert sind vor allem leicht saure Früchtchen. Bitte unbedingt warm servieren!


Rezept für 2 Personen
  • 300 g frische Beeren
  • 50 g Pflanzenmargarine
  • 100 g Mehl
  • 100 ml Sojamilch
  • 90 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Margarine in einer flachen Auflaufform langsam (gerade so) schmelzen lassen.

In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz gut vermengen, dann langsam die Sojamilch unterrühren. Die Teigmischung gleichmäßig in die Auflaufform auf die geschmolzene Margarine verteilen. Darauf ebenfalls gleichmäßig die Beeren verteilen.

Auf der mittleren Schiene bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Liebchen, da bin ich wieder. Und schon wieder sabbernd ob des Angebotes hier. Meine Güte, und das vor dem ersten Kaffee.
    Sei feste gedrückt, bis bald. Nina

    AntwortenLöschen
  2. Ob Kuchen oder nicht: sieht extrem lecker aus!
    Es grüßt mal wieder die Billa

    AntwortenLöschen
  3. Isch liebe Beeren und kann nischt backen ... perfekt für misch!
    Herzlichen Dank für die Inspiration und die aller-herzlichsten Grüße
    Ihre schwestaesta

    AntwortenLöschen