Sonntag, 12. Januar 2014

...durch Flammkuchen.

Hätte ich gewusst, wie einfach Flammkuchen zu basteln ist, hätte ich den schon viel früher in meine Rezeptliste aufgenommen. Der Teig ist ratzfatz fertig und kann sofort ausgerollt und belegt werden. Die Zubereitung dauert nicht länger als eine halbe Stunde. Ein tolles Essen für den Feierabend.


Rezept für 2 - 3 Personen
  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • 200 g Räuchertofu, in kleine Würfek geschnitten
  • 1 Gemüsezwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 150 g vegane saure Sahne oder veganer Frischkäse (z. B. von Soyananda) 
  • 100 ml Soyasahne
  • 4 EL frischer Schnittlauch, in Röllchen geschnitten (optional)
  • Pfeffer und Salz
Ein Backblech im Ofen bei 250° Grad vorheizen (dadurch wird später der Flammkuchen knuspriger).

Mehl zusammen mit dem Wasser, 2 EL Öl und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche backblechgroß dünn möglichst direkt auf Backpapier ausrollen.

Saure Sahne/Frischkäse zusammen mit 1 EL Öl und Soyasahne in einer Schüssel vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen. Creme gleichmäßig auf dem Teig streichen. Mit Zwiebelringen und Räuchertofu belegen.

Das heiße Blech aus dem Ofen holen und den belegten Teig mithilfe des Backpapiers vorsichtig auf das Backblech ziehen. Sofort ins untere Drittel des Ofens schieben und 15 - 20 Minuten bei 250° Grad backen.

Aus dem Ofen holen und mit Schnittlauch belegen.


Kommentare:

  1. Oha. Auch so etwas, um das ich bisher einen Bogen gemacht habe, dabei klingt es wirklich einfach und schmeckt sensationell, sicher auch in Deiner Variante.
    Drück Dich, alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht so "echt" aus, ganz phantastisch! Im ersten Moment dachte ich: Die Frau S. ist jetzt vom (veganen) Glauben abgefallen und hat ordentlich Speck drauf ; )
    Ich hätte jetzt gerne ein großes Stück. Es grüßt die hungrige Billa

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag FLAMMKUCHEN auch sehr und er kommt bei mir regelmässig auf den Tisch. ..

    Herzliche Grüße aus Kitzbühels Bergen
    Daniela

    AntwortenLöschen