Freitag, 3. Januar 2014

...mit gebranntem Mandelkuchen.

So! Neues Jahr, neuer Kuchen. Also üblich sind ja hier im Rheinland Hefekränze mit Hagelzucker zu Neujahr. Langweilt mich, langweilt mich, langweilt mich! Deshalb gab's bei uns einen lecker saftigen Zitronen-Mandelkuchen mit Instillererinnerungandasschönsteamweihnachtsmarkt-Gebranntemandelntopping. Tipp: Wer sich für dieses Topping entscheidet, sollte ein echt scharfes Messer im Haus haben.


Zutaten für eine Springform
  • 200 ml Sojajoghurt
  • 130 g gemahlene Mandeln
  • 120 g brauner Zucker
  • 60 g Mehl
  • 50 ml Rapsöl (idealerweise mit Buttergeschmack)
  • 30 g Sojamehl
  • 1 TL Natron
  • Saft und Schaler 1 Zitrone
  • Prise Salz
Knusperhaube - Variante 1
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Sojamilch
Knusperhaube - Variante 2
  • 100 g ungeschälte Mandeln, grob gehackt
  • 4 EL brauner Zucker
  • 4 EL Wasser
In einer größeren Schüssel gemahlene Mandeln, Mehl, Sojamehl, Zucker, Natron und Salz gut mischen. In einer kleinen Schüssel Sojajoghurt, Rapsöl, Zitronensaft und - schale vermengen und dann zügig unter die Mischung in der großen Schüssel mixen.

Teig in die gefettete Springform geben.  Jetzt gibt's zwei Möglichkeiten:

Variante 1
In einer kleinen Schüssel die gehackten Mandeln mit Zucker und Sojamilch vermengen und die Mischung locker oben auf den Teig verteilen. Im Backofen auf der mittleren Schiene bei 200° C für ca. 25 Minuten goldbraun backen. 

Variante 2
Springform auf die mittlere Schiene in den Backofen bei 200° C für ca. 25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Währenddessen in einer beschichteten Pfanne Zucker anschmelzen lassen, dann grob gehackte Mandeln und Wasser dazugeben. So lange rühren, bis das Wasser fast verdampft ist und die Mandeln in Karamellsirup schwimmen. Die Masse jetzt sofort auf dem Kuchen etwas gleichmäßig verteilen und komplett abkühlen lassen. Bei dieser Variante braucht es für den Anschnitt ein sehr scharfes Messer.

Kommentare:

  1. Mensch, da ist die Frau S. schon wieder fleissig am Backen. Und was für einen leckeren Kuchen,- ich rieche schon förmlich den Duft von Mandeln... eigentlich wollte ich ja eine Backpause einlegen, nach diesem backintensiven Dezember...eigentlich ; )
    Es grüßt die Billa im neuen Jahr und wünscht das Beste!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja wunderbar aus, wie ein Winterbienenstich!

    Zum Glück hab ich demnächst Geburtstag und damit die perfekte Ausrede dafür den gleich mal auszuprobieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Oooohhhhhh ... liebe Frau S., ein Traumkuchen mit zwei Toppingvarianten, was für ein fulminanter Start in ein lukullisches neues Jahr ... ich hoffe auf viele weitere leckere Rezepte und wünsche Dir ein sagenhaft schönes 2014!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, der sieht ja saftig aus! Mandelkuchen liebe ich :)

    AntwortenLöschen