Mittwoch, 5. Februar 2014

...mit Kartoffel-Linsen-Curry.

Die Zutatenliste eines Currys ist zwar immer etwas lang, aber das täuscht. So ein Curry ist nämlich widererwarten schnell zubereitet. Wenn man anstelle von Reis Kartoffeln nimmt und diese gleich mit ins Curry gibt, geht's noch schneller und man braucht nur einen Topf. Perfekt für ein gesundes Feierabendessen. Am besten man macht gleich ein bisschen mehr fürs Büro am nächsten Tag oder friert es portioniert ein.


Rezept für 2 -3 Personen
  • 200 g rote Linsen, gewaschen
  • 500 g Kartoffeln, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Tomaten, gehäutet und klein geschnitten
  • 1/2 l Wasser
  • 1 TL orientalische Gewürzmischung (z. B. Ras el Hanout)
  • 2 TL gemahlener Koriander
  • 3 TL Currypulver
  • 2 TL Gemüsebrühenpulver
  • 1/2 Bund frischer Koriander, gehackt
  • Salz
Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf in Öl andünsten. Gewürze (außer Gemüsebrühenpulver) hinzugeben und kurz mit dünsten. Linsen und Tomaten unterrühren. 3 Minuten dünsten lassen und öfter umrühren. Mit Wasser ablöschen, Kartoffeln zugeben und bei geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Ab und an umrühren. Gemüsebrühe und Koriander einrühren. Mit Salz abschmecken.

Kommentare:

  1. Das Curry sieht sehr lecker aus und die Kartoffeln finde ich eine super Alternative zu dem sonst üblichen Reis. Fein gekocht!
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  2. Es ist kurz vor Mitternacht und ich hätt so gern ein Tellerchen. Es sieht super aus. Und duftet bestimmt.
    Herze Dich.
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Bitte auch einen Teller für mich ... ich liebe die Mischung Kartoffeln und indisch oder orientalisch!

    AntwortenLöschen