Dienstag, 17. Juni 2014

...mit käsigen Makkaroni.

Im Moment gibt's nur wenig Neues aus meiner Küche zu vermelden. Wenn das Wetter so schön ist, bleibt die Küche meistens kalt und ich sitze lieber im Garten, als hinterm Herd zu stehen.

Nachdem Anfang der Woche zuerst ein Zaun für die kleinen Patenschweinchen gebaut und später am Tag noch der halbe Garten zwecks Terrassenbau umgegraben wurde, machte sich im Hause S. extremster Heißhunger bemerkbar.

Die Wahl fiel auf eine große Portion Mac & Cheese mit Brokkoli. Dieses leckere Rezept habe ich vor ein paar Jahren bei veganyumyum gefunden und ein klein wenig abgewandelt.


Rezept für 2 - 3 Personen
  • 300 g kleine Makkaroni
  • 300 g Brokkoli, klein geschnitten
  • 80 g vegane Margarine
  • 30 g Mehl
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 - 2 EL Cashewmus
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL weiße (süße) Misopaste
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 320 ml Sojamilch
  • 15 g Hefeflocken
  • Salz und schwarzem Pfeffer
Kruste
  • 50 g Semmelbrösel
  • 2 EL vegane Margarine
  • 1 TL getrockneter Thymian

Nudeln in Salzwasser bissfest garen und kurz vor Ende der Garzeit (ca. 1 - 2 Minuten) Brokkoli in das Nudelwasser geben und so blanchieren. Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseitestellen.

In einer kleinen Schüssel Sojasoße, Cashewmus, Zitronensaft, Misopaste, Paprikapulver und Knoblauchzehe zu einer Creme miteinander verrühren.

In einem Topf die Margarine bei kleiner Hitze langsam schmelzen lassen. Sobald die Margarine geschmolzen ist, Mehl mit dem Schneebesen einrühren und so eine Mehlschwitze herstellen. Die Zutaten aus der Schüssel unterrühren. Dann die Sojamilch langsam untermixen, anschließend die Hefeflocken einrühren. Die Soße unter Rühren weiter köcheln (2 - 3 Minuten), bis sie schön cremig ist. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Soße mit Nudeln und Brokkoli vermengen und in eine Auflaufform geben. Semmelbrösel, Thymian und 2 EL Margarine über den Auflauf verteilen und auf der mittleren Schiene bei 200 Grad ca. 30 Minuten goldbraun überbacken.



Kommentare:

  1. Das sieht ja extrem lecker aus, so richtig käsig-cremig. Wie bekommst Du das nur hin? Wahrscheinlich die Mehlschwitze. Widr ausprobiert, sobald es etwas kühler ist und es in BillasWelt nicht nur Salat und kalte Suppen gibt.
    Liebe Grüße Billa

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, das sieht richtig köstlich aus! An einer "käsigen" Sauce werde ich mich nun auch mal versuchen. Danke für´s Rezept! Schöne Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Sieht gigantisch aus - und wird unbedingt nachgekocht!

    AntwortenLöschen