Donnerstag, 10. Juli 2014

...durch Gemüsenudeln.

Kapern mag ich ja ganz gerne. Die kleinen grünen Dinger lungern eigentlich immer in unserem Kühlschrank rum. Das führt dazu, dass auch wenn es bei uns nur einfache Spaghetti gibt, immer auch noch ein paar Kapern in der Tomatensoße landen. So erging es auch diesem Gericht, das eigentlich nur eine Zusammenstellung des noch übrig gebliebenen Gemüses ist.

Die Vorliebe für Kapern teile ich wohl nicht mit vielen. Aber keine Sorge, alle "Kapern"-Rezepte auf diesem Blog funktionieren auch ohne. Wenn Ihr sie nicht mögt, dann lasst sie einfach weg. Schmeckt dann zwar nicht mehr so gut, aber... Ihr müsst es ja wissen ;-)


Rezept für 2 - 3 Personen
  • 300 g Nudeln
  • 200 g Austernpilze, in Streifen geschnitten
  • 200 g Zucchini, in Scheiben gehobelt
  • 200 g Möhren, in Scheiben gehobelt
  • 200 g Zuckerschoten, in Streifen geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 EL Kapern
  • 1/2 Bund Petersilie, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL getr. Rosmarin
  • 200 ml veganer Weißwein
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Pflanzenmargarine (z. B. Alsan)
  • 1 TL brauner Zucker
  • 2 EL veganer Frischkäse - optional
  • Pfeffer und Salz
Nudeln in Salzwasser bissfest garen und abgießen.

In einer großen Pfanne Pilze in Öl anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Knoblauch und Rosmarin bei mittlerer Hitze in die Pfanne geben, umrühren, Wein langsam zugießen und 5 Minuten einkochen lassen. Dann die Gemüsebrühe zusammen mit Zuckerschoten, Möhren und Zucker zugeben. Nach 2 Minuten Zucchini dazugeben und 1 Minuten mit kochen lassen. Hitze ausstellen und Margarine einrühren. Kapern, Pilze und Petersilie zugeben und ggfls. veganen Frischkäse unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Schluss die Nudeln unterheben.


Kommentare:

  1. Kapern in der Nudelsoße, darauf bin ich noch gar nicht gekommen. Es gibt in meinem Haushalt nur wenige Lebensmittel, die ich getrost mit meinen Lieben alleine lassen kann- Kapern gehören definitiv dazu ; )
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  2. Oh doch, Kapern, ja bitte. Wenn möglich die ganz großen aus Griechenland, noch mit Stiel. Wie konnte ich übersehen, dass bei mir auch noch welche im Kühlschrank herumlungern? Bei der nächsten Nudelsoße sind die aber sowas von fällig. Ich mache gleich Mal eine Einkaufsliste ...

    AntwortenLöschen