Mittwoch, 20. August 2014

...mit dem Vegan Wednesday #104.

Für alle, die bisher noch nie beim Vegan Wednesday mitgemacht haben: Wie wär's mal mit einem Beitrag aus Eurer Küche?

Euer Blog muss dafür kein reines Food-Blog sein oder sich nur um Veganes drehen. Bedingung ist allerdings, dass es bei Eurem Beitrag am Mittwoch ausschließlich um veganes Essen geht. Das wäre doch eine tolle Gelegenheit einmal die vegane Küche auszuprobieren?!

Gesammelt wird heute bei Regina von mucveg. Dort könnt Ihr im Kommentar Euren Beitrag verlinken.


  Morgens: Geschmorte Tomaten mit Avocados und Kürbiskernöldressing.


Mittags: Wheaty Gyros im Baguette mit Sojajoghurt und Gemüse.
 

Abends: Dank des neuen Spiralschneiders, dem It-Küchengerät schlechthin, gab es heute Abend trendy Zucchini-Spaghetti mit veganer Bolognese.
 


Kommentare:

  1. Seit einem halben Jahr habe ich auch einen Spiralschneider. Leider vergesse ich meistens, das ich einen besitze oder denke zu spät daran. Schade, denn die Zucchinispaghetti sind einfach klasse. Ich habe sie mit getrockneten und frischen Tomaten gemacht. Aber dein Rezept sieht auch fantastisch aus.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  2. Seit einem halben Jahr habe ich auch einen Spiralschneider. Leider vergesse ich meistens, das ich einen besitze oder denke zu spät daran. Schade, denn die Zucchinispaghetti sind einfach klasse. Ich habe sie mit getrockneten und frischen Tomaten gemacht. Aber dein Rezept sieht auch fantastisch aus.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für ein schönes, herzhaftes Frühstück!
    Ich muss gestehen, dass ich kein Fan von Zucchinispaghetti bin und damit wohl einer kleinen veganen Minderheit angehöre, aber dennoch sieht es sehr hübsch aus :)

    Viele Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, so geht es mir auch, ich muss den Spiralschneider unbedingt mal wieder auskramen.
    Leider schmecken mir die Zucchinispaghetti, für die ich den hauptsächlich gekauft habe so gar nicht *schiefgrins*

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  5. boaaaaaaah bitte einmal genau diesen Speiseplan zu mir! mampf mampf

    AntwortenLöschen