Mittwoch, 8. Oktober 2014

...mit einem Sheperd's Pie.

Ich bin eine Wunscherfüllerin. Ganz oben auf der Wunschliste des Herrn S. steht seit Wochen ein veganer Sheperd's Pie. 2 Schichten in einer Auflaufform, unten Hack und oben Kartoffelpü. Letzteres ist der Grund dafür, dass die Wunscherfüllung ein wenig auf sich warten liess. Die Leidenschaft für gestampfte Kartoffeln ist in unserem Haus nämlich eher einseitig ausgeprägt.

Am Wochenende war's dann endlich soweit. Sicherheitshalber hatte ich mir eine kleine Portion Nudeln extra gemacht. Am Ende hab ich dann dem armen Mann den halben Pie weggefuttert.


Als Grundrezept für die Hackschicht eignet sich mein Rezept für Tofubolognese. Für eine gute Portion Kartoffelpüree verwendet Herr S. einen Mix aus den folgenden Zutaten:
  • 400 g festkochende Kartoffeln, geschält, in Salzwasser gekocht, abgegossen und gestampft
  • 1 EL Pflanzenmargarine
  • 6 EL Mandelmilch
Damit die oberste Schicht im Ofen schön anbräunt, kommen noch mal 2 - 3 EL Mandelmilch und 2 EL Margarinenflöckchen oben drauf. Dann kommt das Ganze bei 200 Grad Oberhitze ein paar Minuten in den Backofen.


Kommentare:

  1. Ohhhh Sheperdspie...Das habe ich früher so gerne gegessen und ist im Laufe der Jahre völlig aus meinen Gedächtnis verschwunden...Oh wie toll, dass muss ich schnellst möglich nach kochen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm, das richtige Essen für dieses Schmuddelwetter. Habe ich noch nie ausprobiert, aber alleine schon wegen der gestampften Kartoffeln würde es mir das Tochterkind aus den Händen reißen!
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Wunscherfüllerin,
    das sieht wieder einmal so großartig aus, dass ich das sofort essen möchte. Und drücke Dich feste an mein Herz für die lieben Worte und auch sonst. Von wegen Gutleidenkönnen und so.
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Der könnte mich doch glatt auch zu einem Kartoffelbreifan machen ... wie lecker! Ein perfektes Essen für eklig kalte Tage.

    AntwortenLöschen