Freitag, 17. Oktober 2014

...mit Spinat-Basilikum-Pesto.

Farblich ist diese giftgrüne Versuchung kaum zu schlagen. Und auch in gesundheitlicher Hinsicht ist das Pesto sicher ein absoluter Spitzenreiter. Um auch in den Genuss all der gesunden Inhaltsstoffe zu gelangen, am besten frisch zubereiten und sofort zu heißer Pasta servieren.


Rezept
  • 200 g frischen Blattspinat
  • 100 g Basilikumblätter
  • 60 g Cashewkerne
  • 1 EL Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Hefeflocken
  • Pfeffer & Salz
Blattspinat, Basilikum, Knoblauch, Rapsöl, Zitronensaft, Hefeflocken, Cashew- und Pinienkerne in einem Mixer oder mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß pürieren.

Olivenöl mit einem Löffel unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. In einem luftdichten Glas im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage verbrauchen.


Kommentare:

  1. Das sieht aber lecker aus! Vor allem die Farbe ist der Hammer!

    AntwortenLöschen
  2. Schon als ich auf Instagram den "Grünflash" gesehen habe, war mein erster Gedanke: haben wollen! Sieht aus, als sei das nicht allzu schwer... mixen, unterrühren, essen
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen