Freitag, 28. November 2014

...mit einer cremigen Kräutersalatsuppe.

Gut, wenn man Nachbarn hat, die den eigenen Bedarf übersteigende Mengen an Gemüse und Kräutern anbauen. So fällt auch für uns immer etwas ab. Diesmal war es ein ganzer Korb voller frischer Petersilie und Kopfsalat. Die eine Hälfte der Petersilie habe ich zu Pesto verarbeitet, die andere Hälfte ist zusammen mit einigen Kopfsalatblättern in diese leckere Suppe gewandert.


Rezept für 2 - 3 Personen
  • 350 g Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, in Würfel geschnitten
  • 1 EL Rapsöl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Hafersahne
  • 1 großer Bund Blattpetersilie, die Blätter abgezupft
  • 5 - 10 Blätter Kopfsalat
  • Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz
  • Muskatnuss
In einem großen Topf die Kartoffel- und Zwiebelwürfel in Öl glasig dünsten. Brühe zugeben und aufkochen lassen. Dann bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten gar kochen.

Petersilie und Kopfsalat dazugeben und fein pürieren (entweder im Mixer oder mit dem Pürierstab). Hafersahne einrühren. Mit Pfeffer, Salz, Zitronensaft und Muskatnuss abschmecken.


1 Kommentar:

  1. Mhh, klingt das lecker und dann auch noch mit selbst angebauter Petersilie? Davon hätt ich jetzt auch gern einen Teller auf meinem Mittagstisch. (;

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen