Freitag, 20. Februar 2015

...durch eine schnelle Reispilzpfanne.

Eigentlich ist dieses Gericht nur entstanden, weil am Vortag noch eine ganze Menge Reis übrig geblieben ist. Reisreste eignen sich hervorragend für Pfannengerichte. Zusammen mit frischem Gemüse und Kräutern lässt sich daraus sehr schnell und einfach ein schmackhaftes Hauptgericht zaubern.


Rezept für 2 Personen
  • 125 g Reis (oder ca. 250 g Restereis vom Vortag)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 200 g Pilze (nach Geschmack), in grobe Stücke geschnitten
  • 2 EL getrocknete Tomaten in Öl, gehackt
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Pflanzenmargarine
Reis gar kochen, abgießen und beiseite stellen. Oder Reis vom Vortag verwenden (etwa 250 g).

In einer großen beschichteten Pfanne Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. Pilze mit getrocknete Tomaten dazugeben und weitere 5 Minuten (ohne Deckel) dünsten lassen. Reis unterrühren und unter Rühren leicht anbraten lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, dann Petersilie und Pflanzenmargarine unterheben.   

Kommentare:

  1. Wir nennen so ein Gericht liebevoll "Reis mit Scheiß" - wobei der Scheiß sehr variiert: Von Obst mit Tofu, über Gemüse bis hin zu Pilzen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Reis und ich liebe Pilze! Das Rezept muss dementsprechend umgehend nachgekocht werden. (;

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen