Samstag, 14. März 2015

...mit lecker Zitronenkuchen.

Morgen ist Sonntag. Morgen gibt's Kuchen. No cake no sunday. So sieht's nun mal aus.

Der Einfachheit halber habe ich da heute schon mal was Adäquates vorbereitet. Die Wahl fiel auf einen Zitronenkuchen, der mir schon vor ein paar Tagen bei Instagram vors Auge geraten ist. Das Rezept stammt von Claudia, die auf ihrem Blog Totally Veg! seit vielen Jahren dankenswerterweise leckerste Rezepte veröffentlicht.


Ich mag ja einfache Rezepte, und wenn dann dabei auch noch ein so fabelhaftes Stück Backwerk herauskommt, ist es gleich doppelt gut. In Ermangelung eines Vanille-Sojajoghurts habe ich einfach ungesüßten Natur-Sojajoghurt genommen. Das hat super funktioniert.


Kommentare:

  1. Klasse, sieht wirklich einfach aus das Rezept, ich mag das auch so simpel!
    Und wie leeeecker.... *seufz*
    Hach, aber bei meinem Sport-gesunde Ernährungsprogramm mit wenig KH ist sowas momentan nur einmal die Woche drin.
    Aber ich merk ihn mir für meinen kommenden Schummeltag!
    Also, DANKE Dir für diese leckere Inspiration!!! :-)
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe ja Rezepte mit einfachen Zutaten, für die man nicht erst alle möglichen Bioläden, Reformhäuser oder Veganversand-Shops abklappern muss - und dazu sieht dieser Kuchen auch noch absolut köstlich aus ;)
    Datt back ich ooch mal!

    AntwortenLöschen
  3. Mhm - der sieht echt lecker aus! Ob man ihn auch mit Buttercreme füllen kann (und daraus dann eine Torte basteln kann)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, der Kuchen verträgt auch eine Schicht Creme dazwischen :-) Allerdings würde ich ihn dann vielleicht einen Tag stehen lassen, damit er sich besser aufschneiden lässt.

      Löschen