Freitag, 3. April 2015

...mit portugiesischen Törtchen.

Wenn ich an Portugal denke, denke ich zwangsläufig auch immer an diese leckeren kleinen Törtchen, die dort allerorts zu Bica (Espresso) oder Galao (Milchkaffee) angeboten werden. Pastéis de nata oder auch Pastéis de Belém sind kleine Blätterteigtörtchen mit Pudding, die schon seit über 150 Jahren zum portugiesischen Nationalgebäck gehören.

Um so ein leckeres Törtchen genießen zu können, muss man aber nicht unbedingt nach Portugal reisen. Im Grunde lassen sich die Törtchen ganz leicht selber machen. Veganen Blätterteig bekommt man im Bio-Supermarkt (z. B. von DonauStrudel) und viele einfache Vanillepuddingmischungen sind eh vegan (z. B. Original Pudding mit Vanillegeschmack von Dr. Oetker).


Rezept für 12 Törtchen
  • 2 Packungen veganer Blätterteig
  • 1 Packung veganer Vanillepudding
  • 500 ml Sojamilch
  • 12 TL Rohrzucker
  • 1 EL vegane Margarine
Ein 12er Muffinblech gut mit Margarine einfetten. Blätterteig 15 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank holen. Backofen auf 225 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Vanillepudding nach Packungsanweisung mit Sojamilch zubereiten und beiseitestellen.

Den Blätterteig aufrollen und daraus 12 Kreise von ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Die Teigkreise vorsichtig in die Muffinmulden legen und an den Rändern leicht andrücken. Vanillepudding gleichmäßig in die Muffinmulden verteilen und jeweils mit 1 TL Zucker bestreuen. 

Auf der mittleren Schiene 10 bis 15 Minuten goldbraun backen.




Kommentare:

  1. Oh die gab´s auf Hawaii auch ständig! Die Hawaiianer haben aus irgendeinem Grund eine ausgeprägte Vorliebe für portugiesisches Gebäck, mindestens eine Bäckerei in jedem Ort, die malasadas usw verkauft hat.
    Und ich hab noch Blätterteig im Kühlschrank :) Frohlocket!

    Wünsche Dir schöne Ostertage!

    AntwortenLöschen
  2. Ich war noch nie in Portugal (leider), aber die Küchlein sehen sehr lecker aus, würde ich sofort probieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau S.,

    die kleinen Törtchen sehen ganz und gar fabelhaft aus!
    Ich habe auch schon mal Vanilletörtchen gebacken, allerdings wurden die viel größer und vor allem nicht so hübsch gold-braun. Das Rezept muss ich also schleunigst ausprobieren :)

    Alles Liebe
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  4. Puddingtörtchen - in Brezelform gibt's die auch beim hiesigen Bäcker, oder? Die sind seit immer mein liebster Süßkram, den man beim Bäcler kaufen kann. =)

    AntwortenLöschen
  5. Hmm....gerade jetzt vor dem Frühstück auf hungrigen Magen liest sich das besonders köstlich, ich kann die Törtchen förmlich riechen ;)

    AntwortenLöschen