Samstag, 21. November 2015

...mit Kirschkuchen.

Kirschen sind ja was Feines. Steht irgendwas mit Kirschen auf der Speisekarte, bin ich direkt Feuer und Flamme. Waffeln mit heißen Kirschen - ein Träumchen. In Sachen Kuchen scheinen die leckeren roten Kugeln aber eine eher untergeordnete Rolle zu spielen. Findet sich mal ein Kuchen mit Kirschen, sind diese meistens keine Hauptzutat und nur spärlich im Backwerk verteilt. Dabei muss noch nicht mal Kirschsaison sein, um einen echten Kirschkuchen zu backen, der seinen Namen auch verdient hat. Sauerkirschen im Glas sind eine tolle Alternative.


Rezept für eine Springform 23 cm
  • 300 g Mehl
  • 1 EL Sojamehl
  • 160 g feiner Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Pflanzenmargarine, kalt und in kleine Stücke geschnitten
  • 2 EL Wasser, kalt
  • 1 großes Glas Sauerkirschen (680 g)
  • 25 g Speisestärke
  • 3 EL Hafercuisine
In einer großen Schüssel Mehl, Sojamehl, 100 g Zucker und eine Prise Salz gut vermengen. Die Margarinestückchen und das Wasser kurz aber gründlich mit der Mehlmischung zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Springform einfetten. 2/3 des Teigs 4 cm breiter als den Springformboden ausrollen und die Form so auskleiden, dass ein 2 cm hoher Rand entsteht. Den restlichen Teig auf Größe der Springform ausrollen und mit der Gabel mehrfach einstechen. Beides erst einmal in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Kirschen in einem Sieb abgießen und den Saft in einer Schüssel auffangen. 3 EL Kirschsaft zusammen mit 60 g Zucker in einem Topf aufkochen. In den restlichen Saft die Speisestärke mit dem Schneebesen verrühren und in den Topf einrühren. Mischung noch einmal aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die abgetropften Kirschen einrühren. Mischung etwas abkühlen lassen und dann auf den Teigboden verteilen. Den Teigdeckel vorsichtig auf die Kirschmasse legen und am Rand andrücken. Mit Hafercuisine bestreichen.

Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten ca. 40 Minuten hellbraun backen.


Freitag, 13. November 2015

...mit samtweichen Lippen und der 4ten Favoritenverlosung.

Heute wandert ein 4er Päckchen meines favorisierten Lippenbalsams von CRAZY RUMORS in den Favoritenlostopf. 

Leider enthalten die meisten Lippenpflegeprodukte Woll- oder Bienenwachs. Nicht so bei CRAZY RUMORS. Die leckeren Sorten bestehen nur aus Pflanzlichem, wie feuchtigkeitsspendender Shea Butter, Jojoba-Öl und Carnaubawachs. Hinzu kommen noch natürliche Aromen und reines ätherisches Öl. Die Vielfalt ist mit über 30 Sorten wirklich einzigartig und umfasst auch verschiedene Zitrusfrüchte, Softdrinks, Kaugummi-, Eis-, Kaffee- und Teesorten. Zu gewinnen gibt's für Euch die Fresh Squeezed Juice Collection.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, hinterlässt mir einfach einen Kommentar hier im Blog oder auf Facebook. Kommentarschluss ist der 30.11.2015.



HINWEIS:
Alle, die bei der Verlosung mitmachen wollen sollten für mich auch kontaktierbar sein. Das heißt, falls Euer Name im Kommentar nicht automatisch mit einem Link hinterlegt ist, müsst Ihr mir bitte zusätzlich eine E-Mail an post(at)frauschmoeth.de schicken oder Eure E-Mail-Adresse im Kommentarfeld angeben. Vielen Dank!

Freitag, 6. November 2015

...mit sahnigem Landhauspfännchen.

Das Landleben und die damit einhergehenden Landarbeiten erfordern jetzt auch eine Landhausküche.  Nach Winterschnitt, Holzhacken und dem möglichst naturnahen und formschönen Anhäufen von Laubhaussiedlungen für die Nager- und Igelnachbarschaft, kommt zur Belohnung dieses leckere Landhauspfännchen auf den Tisch.


Rezept für 2 auf dem Land arbeitende Personen oder 3 Städter:
  • 500 g Kartoffeln, festkochend, in pommesgroße Stifte geschnitten
  • 200 g grüne Bohnen, frisch oder TK, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 200 g Champignons, geviertelt
  • 3 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 5 El Rapsöl
  • 200 ml Haferscuisine
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
In einer beschichtete Pfanne die Kartoffelstifte 5 Minuten in Rapsöl braten. Zwiebeln und Pilze dazugeben und weitere 5 Minuten braten. Mit Mehl bestreuen, umrühren und kurz mitbraten lassen. Mit Hafercuisine und Brühe aufgießen, Bohnen unterrühren und mit geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen gar sind. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.